Effizient heizen mit Strom”

Effi­zi­ent hei­zen mit Strom ver­spricht so man­cher Her­stel­ler von Elek­tro­hei­zun­gen. Kön­nen sie die­ses Ver­spre­chen ein­lö­sen? War­um hei­zen wir dann nicht alle mit Strom?

Als Bau­spa­rer wird man sozu­sa­gen Zwangs­abon­nent einer Zeit­schrift, die sich mit den The­men Hei­zung, Woh­nen und Bau­en beschäf­tigt. Die­se Zeit­schrift ist ent­we­der als “Mein Eigen­Heim” oder “Woh­nen und Leben” bekannt und voll­ge­packt mit Wer­bung, da die Auf­la­ge mit 1,7 Mil­lio­nen Exem­pla­ren fast so hoch ist wie die der BILD-Zei­tung (ca. 2,1 Mil­lio­nen). Mir fal­len dabei immer wie­der Annon­cen ins Auge, in denen effi­zi­en­tes Hei­zen mit Strom bewor­ben wird. Statt von Wär­me­pum­pen ist dabei aller­dings von ein­fa­chen Elek­tro­hei­zun­gen die Rede. Es ist schon erstaun­lich, wie die Unwis­sen­heit der Leser mit den Anzei­gen prak­tisch ver­spot­tet wird. Die Wer­bung kommt einer Ver­brau­cher­täu­schung schon recht nahe.

Da wirbt z.B. “wibo” mit der Wär­me-Effi­zi­enz-Hei­zung:

Nur ca. 1/3 der Heiz­zeit wird effek­tiv Strom benö­tigt

Und gleich danach:

Ent­spricht einem Rück­ge­win­nungs­fak­tor von ca. 1:3 bei Wär­me­pum­pen

Die­se Anga­ben sind natür­lich völ­lig sinn­frei.

Will man sein Heim hei­zen benö­tigt man Wärme(-energie). Die­se Ener­gie lässt sich durch das Ver­bren­nen von Öl, Gas, Holz oder Koh­le gewin­nen. Ande­rer­seits kann man natür­lich ein­fach Strom wie­der in Wär­me umwan­deln. Das macht jedes elek­tri­sche Gerät, das man zu Hau­se betreibt (vom Staub­sauger über den Back­ofen bis hin zum Fern­se­her). Das Pro­blem ist, dass egal wie man heizt, man die glei­che Men­ge Ener­gie braucht. D.h. ich muss ent­we­der 15000 kWh Wär­me­en­er­gie durch das Ver­bren­nen von Gas gewin­nen oder eben 15000 kWh Wär­me­en­er­gie durch das ver­hei­zen von Strom. Dass die Elek­tro­hei­zung nur in ca. 1/3 der Heiz­zeit wirk­lich Strom aus dem Netz benö­tigt ist dabei völ­lig irrele­vant. Gasther­me oder Ölkes­sel ver­bren­nen ja auch nicht durch­gän­gig Gas oder Heiz­öl wäh­rend der Heiz­pe­ri­ode. Und was das dann mit einem Rück­ge­win­nungs­fak­tor bei Wär­me­pum­pen zu tun haben soll, ist mir abso­lut schlei­er­haft.

Jetzt wird natür­lich noch ger­ne behaup­tet, dass sich durch das Hei­zen mit Strom die Heiz­kos­ten sen­ken las­sen. Auch das ist ziem­lich weit her­ge­holt: Eine kWh in Form von Strom kos­tet etwa 0,27 EUR (oder bei spe­zi­el­len Tari­fen etwas weni­ger). Eine kWh in Form von Gas oder Öl kos­tet hin­ge­gen nur etwa 0,06 EUR (bei einem Liter­preis Öl von etwa 0,60 EUR). Das Geld, das man bei der Anschaf­fung der Elek­tro­hei­zung viel­leicht spart, gibt man im Betrieb schnell wie­der aus. Nicht ohne Grund hei­zen die wenigs­ten Men­schen mit Strom!

Auch wenn man die Effi­zi­enz betrach­tet ver­liert die rei­ne Elek­tro­hei­zung und Ener­gie wird damit nicht spar­sam ein­ge­setzt, wie es ger­ne behaup­tet wird. Um eine kWh Strom bereit­zu­stel­len, muss man z.B. Gas mit einem Ener­gie­ge­halt von 2,5 kWh ver­bren­nen (oder in ganz beson­ders effi­zi­en­ten GuD Gas­kraft­wer­ken 1,7 kWh). D.h. es ist etwa 1,7 — 2,5 mal so effi­zi­ent, Gas zu Hau­se zu ver­bren­nen und die Abwär­me direkt zu nut­zen, als das Gas erst zu ver­stromen und dann den Strom zu Hau­se zu ver­hei­zen! Auch die CO2-Bilanz spie­gelt die­sen Sach­ver­halt wider:

  • 1 kWh Wär­me aus Strom ver­ur­sacht 0,58kg CO2 Emis­si­on
  • 1 kWh Wär­me aus Heiz­öl  ver­ur­sacht 0,31 kg CO2 Emis­si­on
  • 1 kWh Wär­me aus Gas ver­ur­sacht 0,24 kg CO2 Emis­si­on

All das gilt natür­lich nur für rei­ne Elek­tro­hei­zun­gen. Wär­me­pum­pen­hei­zun­gen machen hin­ge­gen durch­aus Sinn! Die­se nut­zen näm­lich eine kWh Strom, um dar­aus 3 kWh Wär­me zu gene­rie­ren, indem sie der Umwelt die Wär­me­en­er­gie ent­zie­hen. Wenn wir irgend­wann nicht mehr wis­sen soll­ten, wohin mit all dem erneu­er­ba­ren Strom, dann macht es viel­leicht Sinn, eine Elek­tro­hei­zung zu betrei­ben. Aber ich glau­be nicht, dass ich das noch mit­er­le­ben wer­de…

Jetzt kannst Du Wer­be­aus­sa­gen von Her­stel­lern wie wibo, EVO oder elektroflachheizung.de leich­ter durch­schau­en.

Tei­le die­sen Bei­trag:

Ein Gedanke zu „Effizient heizen mit Strom”“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.